evoreal kauft Portfolio in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern

Hamburg, im Mai 2017: evoreal hat ein aus 37 Immobilien in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern bestehendes Immobilienportfolio erworben. Der Kauf wurde bereits Anfang Dezember 2016 beurkundet.

Die evoreal beabsichtigt, die geeigneten Berliner Liegen­schaften als wohnwirtschaftliche Projektentwicklungen zu realisieren. Diese befinden sich unter anderem in den Bezirken Schöneberg, Lichtenberg sowie in Charlottenburg. Bei den anderen Liegenschaften soll ein mögliches Entwicklungspotential in den nächsten zwei Jahren detailliert geprüft werden. Dies kann durch Neuvermietung, den Verkauf von Liegen­schaften oder durch den Verbleib im Immobilienbestand der evoreal Gruppe geschehen.

Benötigter Wohnraum für Berlin

„Insbesondere die Entwicklungsmöglichkeiten der Berliner Grundstücke des Portfolios haben uns überzeugt“, erläutert Frank Stern, Geschäftsführer der evoreal GmbH. „Hier planen wir, die derzeit noch gewerblich genutzten Immobilien baurechtlich einer Wohnnutzung zuzuführen, um benötigten Wohnraum für die Bezirke zu schaffen.“ Auch Marius Marschall von Bieberstein, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens, ist von dem Portfolio überzeugt: „Nach unserer Expansion in Frankfurt im vergangenen Jahr ist dieser Ankauf ein wichtiger Bestandteil für unsere Wachstumsstrategie in den guten Lagen deutscher Metropolen und ein klares Bekenntnis für die weiterhin sehr guten Entwicklungsmöglichkeiten in Berlin.“