Neue Eigentümerverhältnisse bei evoreal

Marius Marschall von Bieberstein übernimmt den mittelständischen Projektentwickler evoreal, der vor allem auf das Segment Wohnen spezialisiert ist. Hintergrund ist der Zukauf der Anteile des Geschäftspartners Benjamin Otto. Bereits 2015 hatte Marschall von Bieberstein von einem Optionsrecht Gebrauch gemacht und seine Beteiligung an dem Unternehmen aufgestockt. Für das Geschäftsjahr 2018 prognostiziert die evoreal Gruppe ein Umsatzvolumen von 230 Millionen Euro und einen Gewinn vor Steuern von ca. 71 Millionen Euro aus abgeschlossenen Projekten.


„In den vergangenen Jahren haben wir mit evoreal eine erfolgreiche Projektentwicklungsplattform aufgebaut. Ich freue mich unser Werk weiter in die Zukunft zu führen“, sagt Marius Marschall von Bieberstein. 700 Millionen Euro Projektvolumen sind bereits in der Projektierung für die kommenden Jahren.

„Für mich ist es der richtige Zeitpunkt für den Verkauf meiner Anteile und ich freue mich, dass die Gesellschafterstruktur in Gründerhänden bleibt. Ich werde die evoreal weiterhin als Mitglied des Beirats begleiten“, äußert sich Benjamin Otto zum Verkauf seiner Unternehmensanteile. Otto wird sich zukünftig auf das Familienunternehmen und sein soziales Engagement fokussieren, wird dem Projektentwickler jedoch auch als Kapitalpartner eng verbunden sein.